*
logo
philocom

  
  philocom Philosophische Praxis
 
 
  Detlef Staude

Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Introduction (Engl.) Introduction (Engl.)
Ausrichtung Ausrichtung
Orientation Engl.) Orientation Engl.)
Aktuelles / Neues Aktuelles / Neues
Begleitung / Beratung Begleitung / Beratung
Beratung Details Beratung Details
Gesprächsgruppen Gesprächsgruppen
Seminare Seminare
Epikureische Runde Epikureische Runde
Vorträge Vorträge
Gedankenreisen Gedankenreisen
Philosophische Cafés Philosophische Cafés
14. ICPP 2016 Bern 14. ICPP 2016 Bern
Bücher und Texte Bücher und Texte
Leib und Leben Leib und Leben
Oft gestellte Fragen Oft gestellte Fragen
WCP Athen 2013 WCP Athen 2013
Links&Kooperationen Links&Kooperationen
Impressum Impressum

E i g e n e   B ü c h e r   u n d   T e x t e

Detlef Staude (Hrsg.)

Methoden Philosophischer Praxis. Ein Handbuch

Die Philosophische Praxis ist eine in vielen Formen entwickelte Weise, das Potenzial des Philosophierens für den lebendigen Alltag nutzbar zu machen. Während bislang vor allem das Grundverständnis von Philosophischer Praxis und Beratung reflektiert wurde, liefern die Beiträge dieses Bandes eine breit angelegte, detaillierte Methodik zentraler Tätigkeitsbereiche dieser Disziplin. Geboten wird eine Übersicht über wichtige Felder der Philosophischen Praxis und über Methoden, die dort (aber sicher nicht nur dort) zum Einsatz kommen. Es handelt sich um Methoden, mögliche Wege und Richtungen, wie der Prozess des Philosophierens zum Gewinnen einer eigenständigen Orientierung verstanden und vorangebracht werden kann.

Inhalt
Florian Huber / Detlef Staude: Dialog zur Methode - Chat zur Bedeutung von Methoden in der Philosophischen Praxis 6; Eva Schiffer: Eine Philosophische Praxis für unsere Zeit: Ihre Methoden im geistesgeschichtlichen und theoretischen Kontext 18
Detlef Staude: Die Philosophische Praxis - Entstehung, internationale Verbreitung und heutiger Stand 52; Anders Lindseth: Von der Methode der Philosophischen Praxis als dialogischer Beratung 62; Florian Huber: Biografie im gesellschaftlichen Wandel – Methodische Orientierung in der Einzelberatung 96; Martina Bernasconi: Paarberatung und Philosophische Trauungen 128; Anette Fintz: Begleiten von Führungspersonen Führungscoaching als Philosophische Praxis 143; Detlef Staude: Die Methodik und Leitung von Philosophischen Gesprächsgruppen verglichen mit Philosophischen Cafés und Sokratischen Gesprächen 166; Imre Hofmann: Das Experiment des Philosophierens 180; Manfred Jaud: Irritation und Humor in der Philosophischen Praxis - Methodologische Gedankensplitter 202; Eva Zoller: Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen zum Beispiel über Fragen aus der Ethik 211; Markus Waldvogel: Worum geht’s da eigentlich? - Philosophisches zum So-tun-als-ob in der Schule 225; Anette Fintz: Eine Frage des Ethos Philosophische Praxis als Lebensform 244


265 S., 28.80 € ;  32 sFR

Podiumsdiskussion im Rahmen eines Blockseminars von Volkbert M. Roth an der Universität Konstanz: http://streaming.uni-konstanz.de/talks-events/philosophische-praxis/

Volkbert M. Roth / Detlef Staude  

Das OrientierungsLos - Philosophische Praxis unterwegs

Philosophische Praxis als eigenständiges Grundverständnis zu philosophieren existiert zwar seit über 25 Jahren und hat sich in vielen Staaten Europas, in den USA, Kanada, Israel und Lateinamerika verbreitet, doch wie die Philosophie als Ganzes und wir alle hat auch sie das Los, sich stets von neuem orientieren zu müssen. Sie hat einige gut gangbare Wege gefunden, doch sie bleibt auf Entdeckungsreise, unterwegs.

Und so kann sie auch den Menschen unserer Zeit Anregungen bieten, wo es weitergehen könnte, welche ausgetretenen Pfade zu verlassen sich lohnt und woran sich zu orientieren uns weiterbringt.

Im vorliegenden Buch teilen 11 Philosophische Praktikerinnen und Praktiker zum Teil verspielt und zum Teil ernsthaft ihre Gedanken mit, auf welche Weise Philosophie Orientierung im Leben zu bieten vermag.

Verlag Hartung-Gorre, Konstanz, Oktober 2008

Im Buchhandel oder ohne Versandkostenzuschlag bei philocom

Seminararbeit von Lara Blank (Uni Konstanz) über meinen Beitrag in diesem Buch, "Das Gastmahl" des Euripides und über die Figur des Philosophen Protagoras

Detlef Staude (Hg.)

Lebendiges Philosophieren

Philosophische Praxis im Alltag

Verlag transcript, Bielefeld

Praktisches Philosophieren ist Arbeit an der Freiheit; es entsteht Freiraum im Denken, der das  Wesentliche in den Blick kommen lässt. Man findet Abstand zu sich selbst und erfährt neue Perspektiven und Zusammenhänge als Bereicherung.

Dieses Buch führt durch unterschiedliche Stile, Formen und Konzepte philosophischer Praxis:   Philosophie-Lehrgänge, Philosophie in der Wirtschaft, Kinderphilosophie, Philosophische Gruppen, Reisen, Cafés, Beratung  u.a. Den Autorinnen und Autoren liegt daran, das Potenzial der Philosophie in den persönlichen, öffentlichen und ökonomischen Alltag einzubringen, Dialogräume zu öffnen, Impulse zur Neuorientierung zu geben und so eigenständiges Denken zu stärken.

Alle Autoren sind Mitglieder von philopraxis.ch, dem Netzwerk für praktisches Philosophieren.

im Buchhandel oder bei philocom
 

Weitere Veröffentlichungen

  • Detlef Staude, Philosophical Practice as Mind-opening Dialog Towards Freedom and Vivification, in: Journal of Humanities Therapy: Humanities Institute Kangwon National University, Korea, Vol. 6, No. 2 (2015)
  • Detlef Staude, The Path of Consideration. Philosophical Practice in Dialogical Life Accompaniment; in: Michael N. Weiss, The Socratic Handbook, 2015: Lit-Verlag, Münster/Wien/Zürich; pp. 35-43.
  • Detlef Staude, Orientierung im Raum des Sinns; in: BSO-Journal 2/2006, Hrsg.: Berufsverband für Supervision, Organisationsberatung und Coaching Schweiz, Bern (www.bso.ch); S. 3 ff.
  • Detlef Staude, Die Würde alter und sehbehinderter Menschen; in: Schweizerischer Blinden- und Sehbehindertenverband SBV (Hg.) Bern, der Weg, 92. Jg., März 2005; S. 10ff.
  • Detlef Staude, Leib und Raum, in: Studia philosophica vol. 62 / 2003, Jahrbuch der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft; Haupt-Verlag Bern/Stuttgart/Wien; S. 245 ff (Der Beitrag liegt als Sonderdruck vor und kann beim Autor für 5.- CHF bestellt werden.)
  • Detlef Staude, Der Angst philosophisch auf der Spur, in: Schweizerische Stiftung PRO MENTE SANA (Hg.), Zürich: pro mente sana aktuell 2/03; S.23 ff.
  • Detlef Staude, Therapie als leiblicher Dialog, in: stillpoint, Informationsblatt der Internationalen Studiengemeinschaft Craniosacral Movement Therapie IST-CMT, 11/2003, S. 1

Detlef Staude, Die klingende Münze des Begriffs. Gehören Geld und Geist verschiedenen Welten an? in: Philosophie & Wirtschaft, Ausgabe 1, 4/06; www.philosophieundwirtschaft.de

Detlef Staude interviewt von Mathias Morgenthaler:  "Rausch ist immer Grenzüberschreitung, der Versuch einer Befreiung" - Philosophische Reflexionen zu Rausch und Ekstase in: Standpunkte 3/06, Organ der Schweizerischen Fachstelle für Alkohol- und Drogenprobleme SFA, Lausanne; Seite 8

Vortrag beim Internationalen Kongress Philosophischer Praktiker in Sevilla im April 2006
Menschen einbeziehen - Enthusiasmus für Kultur, Weisheit und offene Dialoge durch einen zweijährigen Philosophie-Lehrgang
Englische Fassung: Get people involved - Enthusiasm für Culture, Wisdom and open Dialogs by a two-year Philosophy-training-course

Detlef Staude in einem kleinen Beitrag "Luxus ist..." für GOLF&COUNTRY 12/07-1/08 

Vortrag beim Internationalen Kongress Philosophischer Praktiker in Carloforte/Sardinien im Juli 2008:
  
Vortrag beim Philosophie-Weltkongress (WCP) und Internationalen Kongress für Philosophische Praxis (ICPP) in Athen 2013:
English version (extended; as published in "Philosophical Practice. Journal of the APPA" vol 8 3 Nov. 2013):

Einige der von mir gehaltenen Vorträge

  Rausch und Ekstase - Vortrag erstmals gehalten 2006; letzte Überarbeitung im September 2013.

   Nichts was im Leben wichtig ist    -   Vortrag erstmals gehalten im November 2011; letzte Überarbeitung vom 19.7.2013

   Freiheit und Gerechtigkeit in der globalisierten Arbeitswelt    -  Vortrag erstmals gehalten im Februar 2012 in anderer Form; letzte Überarbeitung vom 19.7.2013

   Flucht als grenzenlose Herausforderung      -    Vortrag erstmals gehalten im September 2011; letzte Überarbeitung vom 19.7. 2013

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
lebendig
                                                philocom Philosophische Praxis - lebendiges Philosophieren in Ihrer Nähe
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail